Job Wi-Jobfair Students

Körpersprache im Interview – Do’s und Dont’s

Körpersprache im Interview – Do’s und Dont’s

Laut einer aktuellen Studie werden Sie bereits in den ersten 7 Sekunden Ihres Vorstellungsgesprächs beurteilt. Außerdem macht die Körpersprache sage und schreibe 55 % Ihrer gesamten Kommunikation aus! Wie werden Sie in einem solchen Szenario Ihre Körperbewegungen kontrollieren, um die richtige Botschaft an den Interviewer zu übermitteln? Sie können es nur, nachdem Sie diese gemeinsamen Do‘s und Donts der Interview Körpersprache lesen.

Um Ihnen das ganze Konzept zu verdeutlichen, haben wir uns gedacht, Ihnen eine tabellarische Gegenüberstellung einiger der wichtigsten gängigen Do‘s und Donts der Körpersprache im Vorstellungsgespräch zu geben. Lesen Sie weiter, um das Beste aus diesen wirkungsvollen Tipps zur Körpersprache zu machen.

Die Do’s der Körpersprache im Vorstellungsgespräch

Die Don’ts der Körpersprache im Vorstellungsgespräch

Treten Sie selbstbewusst auf: Es ist sehr wichtig, dass Sie selbstbewusst auftreten, da die Personalverantwortlichen sogar beim Empfang Ihre Körpersprache überprüfen. Sie glauben daran, Sie von Anfang an zu beobachten und alle Veränderungen zu bemerken. Der erste Eindruck zählt, und in manchen Fällen ist er sogar der wichtigste. Seien Sie nicht zu nervös und versuchen Sie, tief zu atmen, um sich zu beruhigen.

Zu selbstbewusst auftreten: Selbstüberschätzung ist ein großes Nein, wenn es um Vorstellungsgespräche geht. Wenn Sie die Personalverantwortlichen unterbrechen und glauben, dass Sie das Unternehmen besser kennen als sie, und wenn Sie versuchen, überheblich aufzutreten, werden Sie definitiv negativ und arrogant wirken. Seien Sie höflich, bescheiden und setzen Sie Ihre Neugierde vernünftig ein. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt bei den allgemeinen Do’s and Don’ts der Körpersprache im Vorstellungsgespräch.

Ein fester Händedruck: Wie bereits erwähnt, lässt ein fester Händedruck den Gesprächspartner Ihre Begeisterung und Ihr Selbstvertrauen spüren. Denken Sie aber daran, zum richtigen Zeitpunkt loszulassen. Ein fester Händedruck lässt ihn von Ihrer selbstbewussten Persönlichkeit überzeugt sein.

Ein lockerer Händedruck: Ein schwacher Händedruck zeigt Ihren Mangel an Selbstvertrauen und Begeisterung. Sie müssen versuchen, den Händedruck Ihres Gesprächspartners nachzuahmen, wenn Sie aktiv und selbstbewusst wirken wollen. Üben Sie nicht zu viel Druck aus, denn das kann Sie aggressiv wirken lassen.

Sitzen Sie gerade: Halten Sie Ihren Rücken gerade (nicht zu steif) und behalten Sie Ihre Haltung so bei, dass Ihre Beine fest stehen. Lehnen Sie sich zu den Gesprächspartnern hin, um den Eindruck zu erwecken, dass Sie an dem, was sie sagen, interessiert sind.

Zu krumm/gebeugt: Wenn Sie sich zu sehr nach aussen lehnen oder die Schultern gekrümmt halten, dann ist es an der Zeit, dass Sie das korrigieren, bevor Sie zum Vorstellungsgespräch erscheinen. Es gibt nichts Ärgerlicheres als einen faulen Bewerber, der ständig unsicher wirkt.

Halten Sie Blickkontakt : Es ist von grösster Wichtigkeit, dass Sie der Person, die Ihnen Fragen stellt, direkt in die Augen schauen. Nehmen Sie mit jedem Diskussionsteilnehmer Blickkontakt auf, um selbstbewusst und überzeugend zu wirken. Der durchschnittliche Zeitraum sollte 10-12 Sekunden betragen. Wenn Sie nervös werden, schauen Sie ihnen ein paar Sekunden lang auf die Nase.

Leeres Starren: Es gibt einen Unterschied zwischen Augenkontakt und Starren. Wenn Sie den Blickkontakt länger als 15 Sekunden am Stück aufrechterhalten, ist das für Ihren Gesprächspartner sicher unangenehm. Das Starren auf andere Dinge in der Kabine zeigt, dass Sie eine abgelenkte Persönlichkeit sind. Seien Sie die konzentrierte Person, die gesucht wird.

Lächeln: Kein Unternehmen will jemanden, der grimmig und mürrisch ist. Während es notwendig ist, Fragen ernst zu nehmen, ist es auch wichtig, ihnen die helle Seite von Ihnen zu zeigen. Lächeln Sie und machen Sie sie auf Ihre angenehme und verträgliche Persönlichkeit aufmerksam. Ausserdem wirken Sie dadurch weniger nervös, das ist also ein Bonus!

Mit Gegenständen herumspielen : Wenn Sie die Angewohnheit haben, wiederholt mit dem Stift zu klicken, Ihre Haare zu oft zurechtzurücken und sich ständig an der Nase zu fassen, dann sollten Sie ernsthaft üben, damit aufzuhören. All diese Handlungen sehen eklig aus und die Interviewer wären bestimmt genervt davon. Sie sind da, um sie zu beeindrucken, nicht um sie zu verärgern.

Achten Sie auf Ihre Hände: Die Hände sollten niemals zwischen die direkte Sichtlinie zwischen Ihnen und dem Gesprächspartner geraten. Sie zu einer Faust zu schliessen, zu zappeln oder die Fingerknöchel zu verbiegen, sind einige Dinge, die vermieden werden müssen. Konzentrieren Sie sich darauf, Gesten mit den Händen zu machen, und wenn das nicht möglich ist, dann machen Sie sich Notizen. Beim Schreiben werden Ihre Hände nicht untätig sein und sie werden keine unangemessene Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Zappeln oder mit den Fingern auf dem Tisch trommeln : Diese Angewohnheiten sind Zeichen von Unruhe. Wenn Sie die Position Ihrer Hände, Beine oder sogar Finger zu sehr verändern, kann dies die Kontinuität des Vorstellungsgesprächs ernsthaft beeinträchtigen. Das Letzte, was ein Unternehmen will, ist eine Person, die so unruhig ist, dass sie alle um sich herum stört. Zappeln wirkt sich auf alle um Sie herum aus. Versuchen Sie also, es im Zaum zu halten, um ein positives Vorstellungsgespräch zu erleben.

Zusätzlich zu erledigende Dinge: Lassen Sie Ihr Telefon im Ruhe-/Flugmodus. Denken Sie daran, einen Stift in Ihrer Tasche zu tragen. Stellen Sie Ihre Füsse fest auf den Boden, um den Prozess der Beantwortung der Fragen zu erleichtern.

Weitere Dinge, die Sie niemals tun sollten: Kaugummi kauen, auf die Uhr schauen, einen Anruf entgegennehmen, versuchen, übermässig freundlich/persönlich zu sein oder auf eine Umarmung zuzugehen. Bewahren Sie den Anstand in Ihrem Vorstellungsgespräch, denn dies ist eine Faustregel in den allgemeinen Do’s and Don’ts der Körpersprache im Vorstellungsgespräch.

Charly Suter

Author Since: April 14, 2020

Leave Your Comment